Off-Topic: S4 nach Bad Oldesloe soll rund 630 Millionen Euro kosten

Ausnahmsweise mal einen Blick herüber zur S-Bahn, wo sich etwas Neues im Bereich S4 getan hat: Heute haben HH-Verkehrssenator Horch (parteilos) und SH-Verkehrsminister Meyer (SPD) mitgeteilt, dass die S4 nach Ahrensburg – Bargteheide  – Bad Oldesloe ersten Kostenschätzungen zufolge rund 630 Millionen Euro kosten werde. Bisher war man von lediglich rund 350 Millionen Euro, also etwas mehr als die Hälfte ausgegangen. Endgültig ist die Summe aber noch nicht, da noch Untersuchungen zum Umwelt- und Lärmschutz ausstehen.

In der heute genannten Summe seien nicht nur die zusätzlichen S-Bahn-Gleise, sondern auch der Umbau der Fern- und Güterverkehrsanlagen enthalten. Auf Basis der „endgültigen Summe“ wird dann die Kosten-Nutzen-Analyse durchgeführt.

Um Fördergelder aus dem GVFG – dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz – zu bekommen, muss ebendiese Prüfung einen Faktor größer als 1,0 ergeben, das heißt, dass jeder investierte Euro einen gesamtwirtschaftlichen Nutzen von mehr als einem Euro haben muss.

Die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein hoffen, dass sie nur 40 Prozent der Kosten (Rest: Bund) tragen müssen, welche auf zehn Jahre verteilt würden, damit das Projekt finanzierbar bleibe.

Quelle: NahverkehrHAMBURG

Werbeanzeigen