Heute: 13. Verkehrshistorischer Tag in Hamburg

VHT2013 LOGOHeute ist zum dreizehnten Mal der Verkehrshistorische Tag. Seit 2001 werden jährlich an diesem Tag (immer sonntags) verschiedene Museumsfahrzeuge eingesetzt, neben U- und S-Bahnen, (Omni)Bussen und Fähren waren auch schon Schienenbusse (AKN) dabei, vornehmlich auf „ihren“ Strecken.

In diesem Jahr sind die Fahrzeuge der HOCHBAHN ausschließlich auf der U3 unterwegs. Der erste Zugverband, bestehend aus T6 220, TU2 8762 und TU1 8838 (Bj. 1920/1929/1927), fährt auf dem Innenring von Saarlandstraße über Barmbek, Mundsburg, Berliner Tor, Hauptbahnhof Süd, Rathaus, Landungsbrücken, Sternschanze, Schlump und Kellinghusenstraße nach Saarlandstraße, wo es nach 10-Minütiger Pause wieder weitergeht. Der zweite Zug, der Gesellschaftszug Hanseat (DT1, 1958) fährt mit den selben Halten auf dem äußeren Ringgleis, also von Saarlandstraße über Kellinghusenstraße, Schlump, …  und Barmbek nach Saarlandstraße. Der erste U-Bahn-Wagen 11 wird nicht eingesetzt.

Für die S-Bahn ist der „aktuelle“ Museumszug ET/EM 171 082 aus dem Jahr 1958 unterwegs, und zwar von Altona abwechselnd über Jungfernstieg bzw. Dammtor nach Harburg Rathaus und wieder zurück.

Auf der offiziellen Website gibt es neben dem Fahrplan auch Hintergrundinformationen zu den Fahrzeugen. Ich werde mit von der Partie sein und bald ein Special zum 13. VHT online stellen. Bis dahin gilt: „Einsteigen bitte!“

Mit den Fahrzeugen kann nur mit einer Sonderfahrkarte (15€) gefahren werden, welche auch vor Ort verkauft werden. Es gibt keine Mitfahrgarantie, vor allem bei kleineren Fahrzeugen sollte man sich eine Alternative ausgucken!

Werbeanzeigen