Elbbrücken in Sicht: U4-Bauverträge unterzeichnet


Die Verlängerung der U4 nimmt Form an: Nachdem im Oktober das Planfeststellungsverfahren abgeschlossen werden konnte und im November der Bund seine Mitfinanzierung zugesagt hat wurden nun die Bauverträge für den nächsten Bauabschnitt unterzeichnet.

In einem EU-weiten Ausschreibungsverfahren setzte sich die Firmengruppe Max Bögl durch, die Bauarbeiten starten im Frühjahr 2014. Dieser Bauabschnitt umfasst die Rohbau- und Spezialtiefbauarbeiten zwischen der Kehrgleisanlage (Bau läuft seit Sommer) und der künftigen Endhaltestelle Elbbrücken. Dieser Abschnitt lässt sich erneut teilen in einen rund 700m langen Tunnel und das darauf folgende Trogbauwerk. Die Eröffnung ist nach wie vor für Ende 2018 vorgesehen, die Verlängerung wird insgesamt knapp 180 Millionen Euro kosten.

Advertisements