Burgstraße wird geliftet!


Am Montag starten die Arbeiten für den barrierefreien Ausbau der Haltestelle Burgstraße. Die Arbeiten am 13. Umbau innerhalb des Lift-Programms sollen noch dieses Jahr abgeschlossen werden. In die täglich von 20.000 Fahrgästen genutzte Haltestelle werden 1,5 Millionen Euro investiert.

Die Haltestelle soll einen Vertikalaufzug erhalten, der Bahnsteig wird (voraussichtlich) „nur“ teilerhöht. Wie immer umfasst der Umbau auch den Einbau von einem Blindenleitsystem. Darüber hinaus wird auch der Bahnhofsvorplatz umgestaltet.

Die Bauarbeiten werden während des laufenden Betriebes durchgeführt. Lediglich für die Bahnsteigarbeiten wird – ähnlich wie kürzlich an der Feldstraße – eine kurze Unterbrechung der Linien U2 und U4 im Herbst geben. (via)

Quelle und Copyright Beitragsbild/Visualisierung: (C) HOCHBAHN

Advertisements