#14: Berne wird geliftet


Gestern haben die Arbeiten zum barrierefreien Ausbau der Haltestelle Berne begonnen. Es ist die 14. von 20 im senatsgeförderten Hamburger Lift-Programm 2012-2015. Somit befinden sich momentan gleich sechs Haltestellen im Umbau, und zwar Eppendorfer Baum, Wandsbek-Gartenstadt, Hammer Kirche, Feldstraße, Burgstraße und Berne.

Die Haltestelle wird in Höhe des P+R-Parkhauses einen zweiten Zugang in Form einer Brücke erhalten. Dadurch würden zusätzliche Quartiere rund um die Haltestelle erschlossen. Von der Brücke wird (wie auf der Visualisierung zu sehen) eine Treppe und ein Vertikalaufzug auf den Bahnsteig führen. Die bereits bestehenden Orientierungshilfen für sehbehinderte Menschen werden erneuert, auch der Bahnsteig ist bereits vollerhöht.

Die Bauarbeiten können bei laufendem Betrieb durchgeführt werden. Für den Einbau der Brückenteile ist im Herbst eine U1-Sperrung erforderlich (vsl. Fr 26.09. – So 28.09.14 zw. Farmsen und Volksdorf [ohne Gewähr!]).

In die Haltestelle, die täglich von 17.000 Fahrgästen genutzt wird, werden 2 Millionen Euro investiert. Die Fertigstellung ist für Ende 2014 geplant. Bilder der Haltestelle aus dem Sommer 2013 vor dem Umbau:

Quelle Beitragsbild: (C) HOCHBAHN. (via)

Advertisements