Werbung auf S-Bahnen wieder zugelassen


Seit diesem Monat erlaubt es die DB wieder, auf Hamburger S-Bahnzügen zu werben. Verboten wurde das im Jahr 2002.

Ströer vermarktet ab sofort wieder Züge der S-Bahnen München, Hamburg, Berlin, Hannover, Rhein-Neckar und NRW sowie verschiedene Regionalzüge (Baden Württemberg),  so das Unternehmen auf seiner Internetpräsenz.

Es wird in Zukunft möglich sein Vollwerbung oder Werbung unter den Fenstern zu buchen. Dabei  muss die Werbung mindestens drei Monate gebucht werden, der Preis bewege sich zwischen 2900  und 5900 Euro pro Monat und Zug bei einer Laufzeit von einem Jahr.

Wie S-Bahnen mit Vollwerbung aussehen können, ist in dieser pdf von Ströer zu sehen.

Titelbild: Fotomontage: S-Bahnzug 474 129 in Krupunder, S3

via

Advertisements

2 Gedanken zu “Werbung auf S-Bahnen wieder zugelassen

  1. Finde ich toll, dann kommt ein bisschen Abwechslung rein, auch wenn der Traum von reinem Verkehrsrot der DB ein Ende nimmt. Viel Freude wünsche ich all denen, die auf Ihrer Webseite eine Fahrzeugliste der Hamburger S-Bahn beheimaten…

    Mit freundlichen Grüßen,

    Der Hanseat

    1. Ich glaube das ist doch was für die Hamburger Fuhrparklisten, die haben soetwas ja schon für alle Busse…

      Meine Persönliche Meinung: Werbung unter den Fenstern OK, Vollwerbung ggf. zu viel des Guten. Mal sehen, wie es dann im Alltag aussehen wird.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.