+2,6%: Fahrkarten werden teurer


Wie gewohnt erhöht der Hamburger Verkehrsverbund zum Jahreswechsel seine Preise.

Vergangenes Jahr stiegen die Preise um 3,2%. Die Preisanpassung wird kommende Woche bei den politischen Gremien beantragt. Nicht berücksichtigt wurde die Novellierung des Erneuerbare Energien-Gesetzes (EEG), aus der höhere Stromkosten für die Schienenverkehrsmittel. Der Preis wird durch einen sogenannten HVV-Preisindex beeinflusst, in den die Lebenshaltungskosten, Strom- und Dieselpreise sowie die Personalkosten einbezogen werden. Die wichtigsten Fahrkartenpreise:

Einzelkarten

  • Stadtkarte (außerhalb des Großbereichs) 1,45€ statt 1,40€
  • Kurzstrecke unverändert 1,50€
  • Nahbereich / 1 Zone 2,10€ statt 2,00€
  • Großbereich (1-2 Ringe) 3,10€ statt 3,00€
  • Gesamtbereich 8,40€ statt 8,20€
  • Kind (Großbereich) unverändert 1,10€

Tageskarten (je Großbereich)

  • 9 Uhr-Tageskarte 6,00€ statt 5,90€
  • 9 Uhr-Gruppenkarte 11,20€ statt 10,80€
  • 9 Uhr-Tageskarte Kind unverändert 2,10€

Zeitkarten

  • GKA II 3 Ringe (ProfiCard) 65,70€ statt 64,00€
  • 2 Zonen 64,20€ statt 62,20€
  • Großbereich 102,40€ statt 99,80€
  • Großbereich + 2 Zonen 155,20€ statt 151,30€
  • Gesamtbereich 204,80€ statt 199,60€
  • CC 3 Zonen 40,40€ statt 39,40€
  • CC/Senioren Großbereich 59,10€ statt 57,20€
  • Schüler-Hauptkarte (Großbereich/Kreis) 47,70€ statt 46,50€

Quelle: HVV

Advertisements