Blick nach Berlin: U-Bahn ”IK” kommt im Januar


Die neue Berliner U-Bahn, die auf den Namen IK hören wird (Baureihe „I“ für das Kleinprofil) soll bereits ab Ende Januar 2015 ausgeliefert werden, das bestätigte die BVG bereits vor ein einer Woche. Die Stadler-Niederlassung in Pankow liefert die beiden bestellten Prototypen.

Die BVG sei zuversichtlich, dass dieser Termin gehalten werde, denn die Fertigung liefe bisher nach Plan. Im Werk in Berlin-Hohenschönhausen seien Anfang Oktober die ersten beiden von acht Wagen auf ihre Drehgestelle aufgesetzt worden.

Die neuen Züge würden besonders auf der U1 und U4 erwartet, da dort das Durchschnittsalter der Fahrzeuge bei mehr als 25 Jahren liege und die Tunnel sehr schmal seien (daher Kleinprofil genannt). Die ältesten Züge, die „A3L“ seien bereits seit 1966 in Betrieb und übersteigen die übliche Nutzungsdauer von 40 Jahren bereits. Eine Sanierung würde sich im Gegensatz zu den gleichaltrigen Großprofilzügen (auf den Linien U5 bis U9) laut BVG wirtschaftlich nicht mehr lohnen.

Die beiden vierteiligen Prototypen sollen rund ein Jahr lang auf Herz und Nieren getestet werden. Sollte sich der Zug im Alltag bewähren, erwartet Stadler ein Auftrag von bis zu 34 Serienfahrzeugen, die ab 2017 für rund 158 Millionen Euro geliefert werden sollen.

Die auf der U2 verkehrenden HK-Züge dienen als Vorbild. Die Baureihe IK wird gewölbte Außenwände bekommen (sog. Bombierung, in Hamburg seit DT4 üblich), um im Innenraum mehr Platz zu schaffen. Der Wagenkasten werde 10 Zentimeter breiter, der Zug biete Platz für 330 Fahrgäste, davon 80 Sitzplätze.

Stadler baut erstmals für die Berliner U-Bahn, die vergangenen Zuggenerationen wurden von Bombardier gefertigt, die im Übrigen auch am DT5 beteiligt sind.

Quelle & Copyright Beitragsbild: Simulation Stadler Rail (/BVG). Design: büro+staubach // (via)

Advertisements

6 Gedanken zu “Blick nach Berlin: U-Bahn ”IK” kommt im Januar

    1. Dann wünsche ich eine gute Fahrt, auch wenn es noch etwas dauern wird. Hoffentlich gibt es keine Probleme wie bei uns hier in Hamburg mit der Zugsoftware. Manchmal schalte(te)n sich die Züge einfach ab, auch an Haltestellen. Jetzt scheint es zu klappen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.