Fahrplanwechsel 2015: Neue Liniennummern


Mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember ändert sich einiges im HVV-Verbundgebiet. Neben neuen Regionalbahnnummern wird der HVV-Gesamtbereich etwas erweitert. Auf dem neuen Netzplan sind nun auch die Switchh-Punkte eingezeichnet. Auch bei den Bussen ändert sich etwas: Das „5 METROBUS A BURGWEDEL“ ändert sich bald in „M5 A BURGWEDEL“ – Das „MetroBus“ wird von den Anzeigen verschwinden und einem M in der Liniennummer weichen.

Der HVV-Netzplan

Eine erste Version des neuen Netzplans von Oktober 2014 ist aufgetaucht, in dem bereits einige Änderungen eingearbeitet wurden. Ein paar Ausschnitte – alle Grafiken: (C) HVV 2014.

Die neuen Regionalbahnnummern werden neben der Linie zu sehen sein. (Außer auf der Stammstrecke bei Dammtor, dort auf der Linie mangels ausreichendem Platz). Auch besitzen die RE/RB-Nummern kein HVV-Typisches Symbol sondern sind nur noch Nummern. Am Bahnhof Altona wird nun der Switchh-Punkt angehängt.
Die neuen Regionalbahnnummern werden neben der Linie zu sehen sein. (Außer auf der Stammstrecke bei Dammtor, dort auf der Linie mangels ausreichendem Platz). Auch besitzen die RE/RB-Nummern kein HVV-Typisches Symbol sondern sind nur noch Nummern. Am Bahnhof Altona wird nun der Switchh-Punkt angehängt.
Darüber hinaus wurde die Linienführung der Regionalbahnen bei Aumühle berücksichtigt, sodass klar wird, dass nur die RB, nicht der RE dort hält. Unten an der RB32 wurde das HVV-Gebiet bis Dannenberg erweitert, jedoch nur auf der Schiene. Das ist die erste Ausweitung seit mehreren Jahren.
Darüber hinaus wurde die Linienführung der Regionalbahnen bei Aumühle berücksichtigt, sodass klar wird, dass nur die RB, nicht der RE dort hält. Unten an der RB32 wurde das HVV-Gebiet bis Dannenberg erweitert, jedoch nur auf der Schiene. Das ist die erste Ausweitung seit mehreren Jahren.
Wie eben angesprochen werden nun auch die Switchh-Punkte in den Netzplan aufgenommen.
Wie eben angesprochen werden nun auch die Switchh-Punkte in den Netzplan aufgenommen.
Die Beschriftung "Großbereich Hamburg" ist auf der linken Seite nun um den Zusatz "Ringe AB - Greater Hamburg Area (fare rings AB)" ergänzt worden. Der deutsche Teil wurde nun auch auf die Wedeler Seite geschrieben.
Die Beschriftung „Großbereich Hamburg“ ist auf der linken Seite nun um den Zusatz „Ringe AB – Greater Hamburg Area (fare rings AB)“ ergänzt worden. Der deutsche Teil wurde nun auch auf die Wedeler Seite geschrieben.
Ein abschließender Blick in die Legende: Dort wird neuerdings mit einem Symbol "RE" darauf hingewiesen, dass nicht alle Regionalzüge überall halten, die Switchh-Punkte werden "erklärt" - untypischerweise nicht auf Englisch.
Ein abschließender Blick in die Legende: Dort wird neuerdings mit einem Symbol „RE“ darauf hingewiesen, dass nicht alle Regionalzüge überall halten, die Switchh-Punkte werden „erklärt“ – untypischerweise nicht auf Englisch.

Alle Netzplanausschnitte: Copyright Hamburger Verkehrsverbund HVV, Quelle: HOCHBAHN

Regionalbahnen

Die Regionalbahnnummern in Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen werden aufeinander abgestimmt. Die R10 bspw. heißt zukünftig RB81. Zurzeit sieht es wie folgt aus:

  • R10 wird RE8, RE80 und RB81
  • R11 wird RB82
  • R20 wird RE1 und RB11
  • R21 wird RE83
  • R30 wird RE3 und RB31
  • R31 wird RB32
  • R40 wird RE4 und RB41
  • R41 wird RB38
  • R50 wird RE5
  • R51 wird RB33
  • R60 wird RE6, RB61 und RB71
  • R70 wird RE7, RE70 und RB71

Die neuen Liniennummern werden zukünftig auch an den Bahnhöfen und Zügen zu sehen sein.

MetroBus

MetroBusse werden künftig anders vermarktet. Anstelle des Schriftzugs im Linienziel wird nun der Liniennummer ein M vorangestellt. Das sieht dann bspw. so aus:

Aus der26wirdM26

Die ersten Haltestellenmasten haben bereits die neuen Liniensymbole Anfang November bekommen.

Advertisements

7 Gedanken zu “Fahrplanwechsel 2015: Neue Liniennummern

    1. Und bald noch das X und N 😉

      Zur Klarstellung: Es gibt meines Wissens in Hamburg keine weiteren Bestrebungen, auch SchnellBus und Nachtbus neu zu benennen.

  1. Schade, dass das alte Metrobus-Design nicht beibehalten wird. Ich fand dies eigentlich sehr schön. Man hätte doch einfach ein M davor machen können und fertig! Dass die Metrobus-Zeile bei den Bussen Quatsch war, ist glaube ich klar, aber das Design an den Haltestellenmasten hätte man doch belassen können

    1. Es hätte vor allem den Effekt der anderen Vermarktung behalten. Jetzt ist der MetroBus nicht mehr an der Liniensymbolik sondern nur noch am M erkennbar.

  2. Eine Frage hätte ich:
    Was bedeuten diese switchh-Punkte? Bedeutet dies, dass hier ein großer/zentraler Umsteigepunkt existiert oder was bedeuten diese Punkte?

    1. Nein. Switchh ist ein Angebot der Hochbahn und des HVV. Mit einer Abokarte und 10€ im Monat kann man: 60 Minuten car2go frei nutzen und 20€ Rabatt bei Europcar abgreifen. Das heißt, es handelt sich dabei um ein Carsharing-Angebot. Mehr dazu auf http://www.switchh.de

      Wobei: Sie sind vor allem an Umsteigebahnhöfen zu finden. In Bergedorf und Wandsbek-Markt gibt es große Busumsteigeanlagen als Grund.

  3. Ich finds schade, dass das „M“ vor die Linie kommt, ich fands immer schön, dass die Buslinien (fast) komplett ohne Buchstaben auskamen 😦

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.