#Montagsbrücke: Brücken über den Isebekkanal


Gastbeitrag für Hamburgs Brücken

Da @kurzundknapp vom Blog „Hamburgs Brücken“ aus gesundheitlichen Gründen auch heute keine Montagsbrücke vorstellen kann, springe ich erneut für sie ein. Meine zweite Montagsbrücke sind in Wirklichkeit zwei, nämlich die beiden Bahnbrücken über den Isebekkanal (U1/U3).

Zunächst zur Ringbahnbrücke: Bereits seit 1912 führt ein Viadukt über den Isebekkanal, heute liegt auf ihm ein Teil des Bahnhofes Eppendorfer Baum. Er wurde zwischen 1908 und 1910 gebaut. Gut 25 Jahre später wurde direkt neben den Bahnhof in den Bahndamm die Einfahrt in den Tunnel der KellJung-Linie gebaut, aus der Zeit dürfte auch das U1-Viadukt noch stammen – dazu später mehr. Jedenfalls wurde der Bahnsteig in dieser Zeit verlängert; seitdem halten die Züge teilweise auf der Brücke. Aus Platzgründen heute kleine Bilder – zum Vergrößern einfach klicken!

Die ursprüngliche Brücke sieht genauso aus, wie die neue, welche laut dem Bauschild im Sommer 2005 eingebaut wurde.

Auffällig an beiden Brücken ist, dass sie keine „feste Fahrbahn“ haben, sondern praktisch nur ein Grundgerüst, auf denen dann die Schienen montiert sind. Damit da aber kein Loch klafft, wurden beide Brücken mit Holzbrettern abgedeckt.

Beide Brücke liegen direkt nebeneinander
Beide Brücke liegen direkt nebeneinander
Der Tunnelmund der U1 "C258".
Der Tunnelmund der U1 „C258“.

Wie ja bereits gesagt, entstand zwischen 1926 und 1929 direkt neben dem U3-Bahnhof Eppendorfer Baum die Tunneleinfahrt in Richtung Klosterstern – Jungfernstieg. Seitdem befindet sich dieses Viadukt neben der ersten Isebekkanal-Hochbahnbrücke. Unten sind deutliche Altersspuren zu erkennen – ein Brückenschild mit sämtlichen Details war nicht zu sehen, ein Indiz dafür, dass sie da schon etwas länger ist. Auch hier aus Platzgründen nur die Miniaturansicht, beim Klick auf das Bild öffnet die Vollbild-Galerie.

Soviel dann zu meiner zweiten Montagsbrücke für Hamburgs Brücken. Wer weitere – inzwischen über 500 – Brücken kennen lernen möchte, dem empfehle ich einen Blick hinüber in den Brückenblog. Und nicht vergessen: Bis auf @kurzundknapp wieder auf den Beinen ist, ist Montags bei DT5 Online Brückentag 😉

PS: Das Beitragsbild zeigt den DT1 516 – Hanseat auf dem Weg zur Social Media Week-Veranstaltung am Schlump vor drei Wochen. Auf dem Bild kann man gut die oben angesprochenen Bretter erkennen. Rechts befindet sich das Überwerfungsbauwerk, welches die U1-Gleise überquert. 

Advertisements