Bautagebuch: Legienstraße, Rauhes Haus + Borgweg (38B)


An diesem Samstag gibt es Fotos vom letzten Wochenende. Es ging wieder zur Legienstraße und zur Haltestelle Rauhes Haus, wo man langsam auf die Zielgeraden einbiegt. Auch am Borgweg hat sich was getan, nur eine Kleinigkeit, will aber trotzdem dokumentiert sein.

Legienstraße (24. Mai)

Beide Aufzugschächte sind fertig verglast, die Treppenanlage benötigt nur noch die Stufenbeläge. Es sieht so aus, als könnte hier in einem Monat der Aufzug benutzt werden. Bis dahin müssen aber noch Gehwegplatten verlegt werden, denn der Aufzug ist noch nicht erreichbar.

Rauhes Haus (24. Mai)

Der Aufzug zum neuen Bahnhofsvorplatz sieht auch schon fortgeschritten aus, hinter der Haltestelle sind weniger Fortschritte erkennbar – was aber gewiss nichts heißen muss. Die Arbeiten finden dort ja weitgehend unterirdisch statt, sodass vom Bauzaun wenig zu erkennen ist. Ein Durchbruch wurde bereits freigelegt, und zwar der zur Schalterhalle.

Borgweg (25. Mai)

Nachdem vor einiger Zeit bereits die Notrufsäule erneuert wurde, wurden nun auch die Haltestellenschilder erneuert. Seit der Renovierung in den 1990ern waren sie hinterleuchtet und im unüberdachten Bereich gab es leuchtende Sonderanfertigungen. Nun hat der Standard Einzug gehalten. Die Beschilderung wurde offenbar in der 21. KW erneuert. Am Ende ein Vergleichsfoto…

Advertisements