Kehranlage HafenCity Universität: Rohbau fertig – Grundstücke zurückgegeben


Die Arbeiten an der U4-Verlängerung bis zu den Elbbrücken laufen auf Hochtouren. Die Kehr- und Abstellanlage, die im Anschluss an die vorläufige Endhaltestelle HafenCity errichtet wird, ist im Rohbau fertig. Anfang August erfolgt der Lückenschluss zwischen der Gleisanlage und dem Bestandsnetz. Die Kehr- und Abstellanlage ermöglicht es künftig unter anderem, U-Bahn-Züge bei Großveranstaltungen so abzustellen, dass sehr zügig nacheinander eine große Zahl von Fahrgästen das Hafengebiet verlassen können.

„Das Nebeneinander verschiedener Projekte in der HafenCity ist eine der größten Herausforderungen für Planung und Bau. Das muss Hand in Hand gehen. Und das ist uns gelungen.“ – Jens-Günter Lang, Technik-Vorstand der HOCHBAHN

Termingerecht zum 30. Juni 2015 konnte die Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) ein Grundstück von rund 5 000 Quadratmetern an die HafenCity Hamburg GmbH zurückgeben, unter der die unterirdische Kehr- und Abstellanlage errichtet wurde. Die Fläche werden unmittelbar für Leitungsbaumaßnahmen und die Wiederherstellung der Versmannstraße benötigt und sind Voraussetzung für die Umsetzung neuer Projekte det HafenCity Hamburg GmbH.

„In der HafenCity ist es in hervorragender Weise gelungen, das Großprojekt U4 in die Stadtentwicklung zu integrieren, sodass in Kürze auch die ersten Hochbauprojekte starten können. Dazu gehören das Familienhotel der Jufa-Gruppe, geförderte Wohnungen und ein innovatives Sportprojekt. Das war nur dank der sehr guten Kooperation zwischen der HOCHBAHN und HafenCity Hamburg GmbH möglich.“ – Jürgen Bruns-Berentelg, Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Hamburg GmbH

Auch die weiteren Baumaßnahmen für die U4-Verlängerung liegen im Zeit- und Kostenplan. Im Anschluss an die Kehr- und Abstellanlage wird aktuell die unterirdische Strecke in offener Bauweise errichtet. Gleichzeitig laufen die vorbereitenden Arbeiten für die Fundamente der Haltestelle Elbbrücken. Die Kosten für das Gesamtprojekt belaufen sich auf 180 Millionen Euro. Die Inbetriebnahme der U4 bis zu den Elbbrücken ist für 2018 geplant.

Text: HOCHBAHN, Foto mit freundlicher Genehmigung: (C) HOCHBAHN

Advertisements