Blankenese, Gleis 1 wird barrierefrei


Die Deutsche Bahn baut in Blankenese am Gleis 1 einen Aufzug. Derzeit finden bereits vorbereitenden Baumaßnahmen statt.

Im nächsten Bauabschnitt wird der Bau des Fahrstuhlschachtes vorbereitet. Auf Grund dieser Arbeiten kommt es von Montag, 27. Juli bis Donnerstag, 6. August zu Einschränkungen im S-Bahnverkehr der Linie S 11. Die Züge der Linie S 11 fahren nur zwischen Othmarschen und Ohlsdorf. Fahrgäste nutzen bitte in diesem Zeitraum die S-Bahnzüge der Linie S 1.

Neben dem Neubau des Aufzuges erfolgen noch weitere Arbeiten an den Bahnsteigen am Gleis 1 sowie am Gleis 2/3. Es wird der gesamte Bahnsteig mit Bahnsteigkante und Bahnsteigbelag erneuert, sowie das Blindenleitsystem neu erstellt und die Dächer modernisiert.

Für die Modernisierung investiert die Deutsche Bahn rund vier Millionen Euro. Die Fertigstellung aller Arbeiten in Blankenese ist für September 2016 geplant.

Seit 2007 existiert das sehr erfolgreiche Programm zur Steigerung der Haltestellenattraktivität (PSH). Sukzessive wird die Barrierefreiheit von allen S-Bahnstationen in Hamburg geplant.
Insgesamt verfügt das S-Bahn-Netz in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen 68 S-Bahn Stationen.

Die barrierefreie Erreichbarkeit von Haltestellen ist ein entscheidender Faktor für die Attraktivität des ÖPNV. Sie erleichtert mobilitätseingeschränkten Personen den Zugang zu Bussen und Bahnen und erhöht den Komfort für alle Fahrgäste. Mehr als 80 Prozent der Stationen im gesamten Netz der Hamburger S-Bahn sind bereits barrierefrei.

Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte und Technologien lassen sich ruhestörende Geräusche auch während der Nacht leider nicht vermeiden. Die Deutsche Bahn wird diese auf das unbedingt notwendige Maß beschränken und bittet alle Betroffenen um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten.

Text: DB

Advertisements

3 Gedanken zu “Blankenese, Gleis 1 wird barrierefrei

    1. Nein. Das sind zwei Baustellen: Die Brückenbauarbeiten gehen noch bis November, entsprechend bleibt die S11 auf der Seite auch so lange bis Barmbek verkürzt. Nun wird noch zusätzlich Blankenese gebaut, sodass die S11 auch ihre andere Endhaltestelle nicht mehr anfahren kann. Das bedeutet, dass während der Gleissperrung Blankenese I die S11 nur Othmarschen – Barmbek fährt. Übrigens: Die ein- und aussetztenden S11-Züge fahren auch während der Eingleisigkeit bei Alte Wöhr über Barmbek hinaus! Nicht alle Fahrten fallen aus.

      1. Ich weiß, aber das die S11 bis Ohlsdorf fährt steht in dieser Meldung und wurde leider falsch aus der Pressemitteilung der S-Bahn übernommen! Aber die ändert den Text auch nicht, trotz Email von mir.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.