Bautagebuch, Teil 1: Die Kelljung-Linie (4.10.)


Am heutigen Sonntag ging es für einige aktuelle Fotos wieder zu den Haltestellen Klosterstern, Hallerstraße und Stephansplatz. Davon mitgebracht hab ich 55 Fotos:

Klosterstern

Am Klosterstern wurden die Holzelemente der Hintergleiswände, wo die Werbetafeln aufgehängt werden, neu gestrichen. Außerdem wurde das nordwestliche Bahnhofsende neu gefliest. Am historischen Ost-Zugang zur Rothenbaumchaussee fehlen zur Zeit die Türen. Die alten Hw-Häuschen werden wiederaufgebaut. Inzwischen wurde die falsche Stellung der Notrufsäulen korrigiert. Zunächst Fotos vom 23. September und im Anschluss aktuelle… Zum Vergrößern anklicken

Hallerstraße

Der Aufzug an der Hallerstraße ist bereits fertig und im Wartungsmodus. Die Verkleidung war bereits seit August erkennbar. Oberirdisch wurde das Baufeld schon weitesgehend zurückgebaut, der Fahrkartenautomat ist bereits in Betrieb. Hier könnte schon in wenigen Tagen der Aufzug eröffnet werden! Nur noch die Fahrgastinformation fehlt oben in Teilen. Unten wurden unterdessen erneut neue Haltestellenschilder aufgehängt, auf den vorigen stand noch „M15“, inzwischen wurden diese durch Schilder mit „15“ als Wegweiser ersetzt. Es wurde nicht überklebt!

Stephansplatz

Am Stephansplatz wurde das Baufeld auf der Straßen-Mittelinsel wieder zugeschüttet. Erkennbar ist zur Zeit leider noch nichts… Oben wird gerade der alte Zugang entfernt.

Im zweiten Teil des Bautagebuchs folgen in Kürze die Bahnhöfe Ochsenzoll und Rauhes Haus.

Advertisements