Hasselbrook endlich barrierefrei


Es wurde zu einer Geduldsprobe: Bereits seit Herbst stand der Aufzug am S-Bahnhof Hasselbrook zur Verfügung, doch aufgrund mangelnder Zulassung verzögerte sich die Inbetriebnahme. Heute Vormittag wurde nach anderthalbjähriger Bauzeit der Aufzug feierlich von Staatsrat Andreas Rieckhof, Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation der Hansestadt Hamburg, Dirk Kienscherf, Bürgerschaftsabgeordneter Hamm-Borgfelde und Manuela Herbort, Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn für die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein eröffnet.

Seit Herbst 2014 wurden im Rahmen des Programms zur Steigerung der Haltestellenattraktivität 1,5 Millionen Euro von Bund, Stadt und DB investiert. Es ist die 44. barrierefreie S-Bahn-Station, es fehlen noch zwölf. Der S-Bahnhof wird von fast 20.000 Fahrgästen täglich genutzt.

Dirk Kienscherf (SPD), Bürgerschaftsabgeordneter Hamm-Borgfelde, bezeichnete die Eröffnung als einen „großen Tag für den Stadtteil“ – denn alle Schnellbahnhaltestellen des Stadtteils Hamm sind nun barrierefrei erreichbar.

Archivaufnahmen von Januar 2015

Anfang Januar 2015 berichtete DT5 Online erstmals über den in Bau befindlichen Aufzug. Damals wurden diese Bilder von der Baustelle gezeigt:

Advertisements