So pünktlich waren die S-Bahnen 2015


Nachdem wir bereits die Pünktlichkeit der U-Bahnen im vergangenen Jahr im Blick hatten, werfen wir heute einen Blick auf die Statistik der S-Bahn für das Jahr 2015. Die Zahlen sind bedauerlicherweise nicht mit denen der U-Bahn vergleichbar, da verschiedene Maßstäbe von den Unternehmen angesetzt werden.

Im Jahr 2015 brachte die S-Bahn es auf eine Pünktlichkeit von 93,7% bei einer sogenannten 3 Minuten-Pünktlichkeit. Das bedeutet, dass ein Zug erst mit 181 Sekunden Verspätung auch wirklich „verspätet“ ist. Die HOCHBAHN setzt bereits bei zwei Minuten an.

Jährlich finden bei der S-Bahn rund 442.000 Fahrplanabfahrten statt (2014 6.000 weniger). Dabei bewegen sich die Ausfallzahlen seit 2011 etwa im Bereich rund um 7.000, durch den Streik kamen zahlreiche Ausfälle hinzu. Der folgende Langzeittrend zeigt die Anzahl der Ausfälle, in die aber auch Leerzüge und Werkstattfahrten einbezogen sind.

Ausfälle der S-Bahnen 2011 - 2015 (mit/ohne Streik)
Ausfälle der S-Bahnen 2011 – 2015 (mit/ohne Streik) – Grafik: DT5 Online

Die Ausfälle durch Streiks der GDL in den Jahren 2014/2015 (September, Oktober, November 2014 sowie April und Mai 2015) sind mit einer separaten Kurve dargestellt.

Die Pünktlichkeit hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich verschlechtert. 2011 waren noch 327.855/7.142.829 Abfahrten unpünktlich (95,4%), 2015 waren es 433.485/6.901.829 Abfahrten (93,7%). Im vergangenen Jahr dürfte die mehrmonatige Eingleisigkeit der S1 zwischen Barmbek und Alte Wöhr bei Störungen große Probleme bereitet haben. Dadurch nahm auch die Anzahl der Abfahrten ab, da die S11 verkürzt wurde.

Pünktlichkeit der S-Bahnen 2011-2015: Ausfälle und Verspätungen in Prozent
Pünktlichkeit der S-Bahnen 2011-2015: Ausfälle und Verspätungen in Prozent – Grafik: DT5 Online

Gleichzeitig ist die Anzahl der Unfälle (hierbei werden Suizide oder Suizidversuche nicht berücksichtigt) im Vergleich zu den Jahren 2011/2012 deutlich zurückgegangen. Gerade die Anzahl der Ein- und Aussteigeunfälle konnte reduziert werden.

Leider konnte die S-Bahn Hamburg keine linien- oder ursachenspezifischen Angaben zu den Ausfällen und Verspätungen machen.

Titelbild: S-Bahn informiert auf den Zugzielanzeigen über den S-Bahn-Streik

Advertisements