Antrag abgelehnt: Bahnhof Trabrennbahn behält seinen Namen


Über 40 Jahre ist das letzte Rennen auf der Trabrennbahn Farmsen bereits her, die U-Bahnhaltestelle am Traberweg behielt dennoch ihren Namen. Heute erinnert bis auf der Bahnhof nichts an die ehemalige Nutzung, da das Gelände bebaut ist.

Aus Verwechslungsgründen mit der Trabrennbahn Bahrenfeld und der Horner Rennbahn beantragte die FDP-Fraktion in der Hamburger Bürgerschaft die Umbenennung der Haltestelle. Dabei bezog man sich auch auf die Haltestelle Fuhlsbüttel Nord, welche bereits zwei Mal aus Verwechslungsgründen umbenannt wurde (Flughafen, Flughafenstraße).

Konkret wolle man die Bürger vor Ort bei der Namensfindung beteiligen und die historische Bedeutung der Trabrennbahn würdigen. Der Antrag wurde vor zwei Wochen mit den Stimmen von SPD, GRÜNEN, LINKEN abgelehnt. Die CDU, FDP und AfD stimmten für den Antrag. Somit behält der Bahnhof Trabrennbahn auch für die nächste Zeit seinen Namen…

Advertisements