Am 26. Mai rückte das erste Vollstrecker-Kommando der Hochbahn an – der Abtransport der letzten vierzehn DT2-Einheiten nach Lübeck sollte beginnen. Eines der letzten Male passiert ein DT5-Verband die geschlossene DT2-Schrottreihen. Während die Aktion beim ersten Mal noch etwas dauern sollte, erreichte man dann doch nach und nach eine Routine beim Abtransport. Eine Akkulok „holte“ sich immer zwei Einheiten (zuerst auf dem hier linken Gleis), die zweite Akkulok wurde in der gegenüberliegenden Kehre Ost angekuppelt.

5. Dezember: DT5 + DT2-Schrottreihen in Billstedt


Diesen Monat erscheint täglich eines der besten Bilder aus 2016 bei DT5 Online. Ab dem 31. Dezember können Sie das Bild des Jahres 2016 wählen, doch schon jetzt können Sie Ihre Stimme auf Facebook abgeben, die Stimmen werden später zusammengezählt. Dazu einfach das Bild mit „Gefällt mir“ markieren. Mehr Informationen gibt es auf der Aktionsseite. Und das ist der heutige “Kandidat”:

Am 26. Mai rückte das erste Vollstrecker-Kommando der Hochbahn an – der Abtransport der letzten vierzehn DT2-Einheiten nach Lübeck sollte beginnen. Eines der letzten Male passiert ein DT5-Verband die geschlossene DT2-Schrottreihen. Während die Aktion beim ersten Mal noch etwas dauern sollte, erreichte man dann doch nach und nach eine Routine beim Abtransport. Eine Akkulok „holte“ sich immer zwei Einheiten (zuerst auf dem hier linken Gleis), die zweite Akkulok wurde in der gegenüberliegenden Kehre Ost angekuppelt.
Am 26. Mai rückte das erste Vollstrecker-Kommando der Hochbahn an – der Abtransport der letzten vierzehn DT2-Einheiten nach Lübeck sollte beginnen. Eines der letzten Male passiert ein DT5-Verband die geschlossene DT2-Schrottreihen. Während die Aktion beim ersten Mal noch etwas dauern sollte, erreichte man dann doch nach und nach eine Routine beim Abtransport. Eine Akkulok „holte“ sich immer zwei Einheiten (zuerst auf dem hier linken Gleis), die zweite Akkulok wurde in der gegenüberliegenden Kehre Ost angekuppelt.
Advertisements