DT3-Ausmusterung: Faktencheck


In der vergangenen Woche gab es zur DT3-Ausmusterung einige unwahre Dinge zu lesen. In diesem kleinen Faktencheck möchte ich alternative Fakten zu den Artikeln liefern, welche deutlich näher an der Realität liegen.

Welche Fahrzeuge werden jetzt verschrottet?

Darüber herrscht vereinzelt ein wenig Uneinigkeit. Auch wovon wie viele vorhanden sind. In den Lübecker Nachrichten ist ein Bild eines DT4 zu sehen, welcher dort als 50 Jahre alter DT3 bezeichnet wird, leider knapp daneben.

Fakt ist, dass keine DT4 auf absehbare Zeit verschrottet werden. Es sind nur DT3-ETG (auch DT3-E genannt) sowie die DT3-LZB-Fahrzeuge zur Verschrottung in nächster Zeit vorgesehen.

Wie viele Fahrzeuge werden verschrottet?

Im ersten Teil werden neun Fahrzeuge verschrottet. Dies sind alle 6 von 6 LZB-Fahrzeuge sowie 3 der 62 DT3-ETG. Es werden keine der 126 DT4-Fahrzeuge verschrottet. Insgesamt wird die Hochbahn 48 DT3-Fahrzeuge verschrotten. Das wissen auch beispielsweise das Abendblatt und die MOPO zu berichten, meinen aber, es gäbe nur 60 DT3-Fahrzeuge. Was mit den acht dann nicht ertüchtigten, nicht eingesetzten, nicht existenten und nicht zu verschrottenden Fahrzeugen ist – keine Ahnung.

Am heutigen Mittwoch wurde das vorerst letzte Fahrzeug verladen.

Wer bekommt die Fahrzeuge?

Die Fahrzeuge werden per Tieflader nach Lübeck überführt. Weitere Details möchte ich an dieser Stelle nicht nennen. Aus rechtlichen Gründen ist ein Transport über die Schiene nicht möglich, wahrscheinlich ist der Transport über die Straße auch günstiger. (Hier mag man mich gerne korrigieren!)

Kann man sich noch Andenken ausbauen?

Während einige Nahverkehrsfreunde noch Teile aus den im vergangenen Sommer verschrotteten DT2-Fahrzeugen ausbauen konnten und eine Firma in Lübeck sogar einen ganzen Wagen abkaufte, ist dies bei der DT3-Verschrottung nicht möglich. Sämtliche Anfragen werden vom Schrottplatz ablehnend beantwortet. Bitte seht daher auch von Nachfragen dort ab – das wird seine Gründe haben.

Wieso werden die Fahrzeuge überhaupt verschrottet?

340 vor Rödingsmarkt (U3 Hbf Süd - Barmbek)
340 vor Rödingsmarkt (U3)

Grund für die Verschrottung ist der zunehmende Bestand an neuen DT5-Fahrzeugen. Inzwischen 63 Fahrzeuge sind in Betrieb – klar muss dann irgendwann auch Platz geschaffen werden. Vor allem sind 63 DT5 einiges an zusätzlichem Rollmaterial, und zwar mehr als der U4-Mehrbedarf und Taktverdichtungen benötigen. Daher ist ein gewisser Überhang entstanden. Die 1968 – 1971 gebauten DT3 haben nun das Ende ihrer Lebenszeit erreicht und es fehlen nur noch fünf DT5 um theoretisch (oberflächlich gerechnet) alle DT3 ersetzen zu können. Der Betrieb käme somit also demnächst eigentlich sogar gänzlich ohne DT3-Fahrzeuge aus.

Wann verschwindet der DT3 aus dem Stadtbild?

Das ist eine Frage, die ich nicht eindeutig beantworten kann. Pro DT5-Inbetriebnahme wird ein Fahrzeug abgestellt werden. Demnach ist im August 2018 der 48. DT3 abgestellt (noch 30 Fahrzeuge werden abgestellt). Nach und nach werden die DT3 auf der U3 auf Verstärkerleistungen zurückgedrängt. Die zehn DT3-Fahrzeuge, welche noch länger als Betriebsreserve im Bestand werden, könnten wie die DT2 auf den Verstärkerleistungen auf der U1 zu finden sein. Und das noch gute zehn Jahre.

Was ist mit den übrigen DT3?

48 DT3-Fahreuge werden abgestellt und verschrottet. Von den zwanzig (laut Rechnung des Abendblatts nur 12) verbleibenden DT3-ETG werden zehn Fahrzeuge in Hennigsdorf bei Berlin aufgearbeitet (dann sogenannte DT3-ETG-N). Diese werden für zehn weitere Jahre im Einsatz fit gemacht. Die zehn übrigen Fahrzeuge sollen als Betriebsreserve hinterstellt werden – was auch immer das genau am Ende heißen wird. Die DT2 wurden ja auch schon 2004 verabschiedet und liefen bis 2015 😉

Welche Fahrzeuge sind noch in Betrieb?

Eine Liste mit den Abstellungen, Verschrottungen, DT3-ETG-N-Fahrzeugen findet ihr > hier <. Derzeit sind noch 46 DT3-ETG betriebsfähig.

Geht von den DT3 eine Gefahr aus?

Die MOPO berichtete am 30.3. von „bedenklichem“ rattern und rumpeln. Nein, das ist nicht bedenklich und es bestehen keine Gefahren bei der Nutzung der Fahrzeuge. Sicherheit steht bei der U-Bahn an erster Stelle, defekte Fahrzeuge sofort ausgetauscht. Das Gerumpel entsteht durch die Weichen, über die fahren alle drei U-Bahn-Generationen, wobei der DT5 das recht ruhig „wegsteckt“…

Noch Fragen?

Wenn es noch Unklarheiten gibt, stellt sie gern per Kommentar oder E-Mail. Ich nehme sie dann gern hier auf, sofern sich die Frage beantworten lässt.

Ein Fazit noch in Sachen Journalisten: Leider hat es keiner von ihnen bei ihrer Recherche bis zur Wahrheit gebracht, wo doch alles schon irgendwo im Netz steht. Schade eigentlich – so entstehen falsche Gerüchte bzw Meldungen.  Zu loben ist aber auch, und zwar die Mopo. Sie fand heraus, dass die Fahrzeuge mehrfach ertüchtigt wurden und bis 2015 ausgemustert werden sollten – damit ist das der tiefgehenste Print-Artikel geworden…

Bilder von den Abtransporten der letzten Woche findet ihr > hier <.

Advertisements

9 Gedanken zu “DT3-Ausmusterung: Faktencheck

  1. Werden die 10 DT3-N sowie die DT3-LZB in den letzten Jahren behandelt. Das heißt dass sie zwar als Betriebsreserve abgestempelt sind aber relativ häufig im Netz vorkommen. Und was sind eigentlich die großen Änderungen die am DT3-N gemacht werden?

  2. Werden die 10 DT3-N wie die DT3-LZB in den letzten Jahren behandelt. Das heißt dass sie zwar als Betriebsreserve abgestempelt sind, aber dass sie noch relativ häufig im Netz zu sehen sind. Und was sind eigentlich die großen Änderungen die beim DT3-N gemacht werden?
    Tschau Dennis

    1. Das ist meine Vermutung. Die neuen Fahrer werden bereits nicht mehr auf den DT3 ausgebildet. Daher müssen demnächst (ich weiß nicht wann) die DT3 auf feste Kurse zusammengezogen werden, so wie es bei den DT2 der Fall war.

      Zu den DT3-N gibt es keine wirklichen autorisierten Infos was genau passiert. Sicher ist allerdings, dass die Fahrzeugwerke Miraustraße Teile der Firma Vossloh Kiepe bekommen. Da müssen wir uns überraschen lassen.

      Viele Grüße!

        1. Als Externer kann ich dazu leider nichts sagen. Derzeit sind die Verstärker morgen die einzigen DT3-Leistungen auf der U1, wird wohl so bleiben. Und sicher wird es jetzt noch feste U3 Kurse geben. Meine Einschätzung: HVZ-Verstärker…

  3. Wann kommen die ersten DT3N aus Berlin zurück? Einige sind ja schon ziemlich lange dort…

    1. Da ja inzwischen vier Fahrzeuge dort sind könnte es ein Anzeichen dafür sein, dass sie bald wohl mit den/dem ersten fertig sind. Es bleibt zu hoffen dass sie das Tempo steigern können. Kurzum: Weiß ich leider nicht, das müssen wir abwarten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.