HVV-Fahrplan 2019: Das ändert sich bei Bus und Bahn

Am 9. Dezember ist es wieder so weit: Der Fahrplanwechsel steht an. Aus einer Drucksache der Hamburger Bürgerschaft (DS 21/14631) gehen sämtliche Änderungen hervor, die im folgenden zusammengefasst werden.

U-Bahn

Im U-Bahn-Betrieb werden vor allem die Verstärkerverkehre ausgeweitet, und die Zuglängen zwischen der Hauptverkehrszeiten erhöht. Die Maßnahmen bei der U-Bahn dürften bereits z.T. ab 28. Oktober (Beginn des internen Winterfahrplans) umgesetzt werden.

Linie U1

  • In der ersten Hauptverkehrszeit Ausweitung des Verstärkerverkehrs zwischen Volksdorf und Ohlsdorf: Das Wenden am Stephansplatz und in Wandsbek Markt entfällt, sodass die Züge künftig alle bis Ohlsdorf (bzw Garstedt) fahren. In Richtung Farmsen beginnt der Verstärkerbetrieb bereits früher als bislang.
  • Die 4-Wagen-Kurzzüge mo-sa auf der Linie U1 zwischen Ohlsdorf und Farmsen werden auf 8 Wagen verlängert.
  • In der zweiten Hauptverkehrszeit Verstärkerzüge von Ochsenzoll und Saarlandstraße über Kellinghusenstraße – Stephansplatz – Hauptbahnhof Süd – Wandsbek Markt bis Farmsen.
  • Der 5min-Takt am Samstag wird von Wandsbek Markt weiter bis Farmsen verlängert.

Linie U2

  • Die 4-Wagen-Kurzzüge zwischen Niendorf Markt und Billstedt werden auf 8 Wagen verlängert.

Linie U3

  • Ausweitung des Verstärkungsbetriebs um jeweils etwa eine Stunde (dritter Zug pro 10min). Vereinzelt fahren vierte Züge in 10min in der ersten Hauptverkehrszeit.
  • Verlängerung des 5min-Taktes mo-do bis 23:10 Uhr (freitags bereits seit einigen Jahren noch länger).

Linie U4

  • Inbetriebnahme der neuen Haltestelle Elbbrücken.
  • Es fahren nur noch 6-Wagen-Züge vom Typ DT5 und keine DT4-Kurzzüge mehr.

S-Bahn

Bei der S-Bahn wird der Einsatz von Vollzügen und auf der S3 von Langzügen ausgeweitet. Zur Hauptverkehrszeit sollen keine Kurzzüge (3 Wagen) mehr zum Einsatz kommen. Trotz der Verzögerungen bei der Einflottung der BR 490 sollen alle Angebotsausweitungen dennoch zum Fahrplanwechsel im Dezember umgesetzt werden.

Linie S1

  • Ausweitung des Vollzugeinsatzes (6-Wagen-Züge) in den Randstunden, an Wochenenden und im Nachtverkehr

Linie S11

  • Alle Fahrten der Linie S11 werden künftig mit Vollzügen geleistet.
  • Verlängerung der Züge von/bis Barmbek von/bis Ohlsdorf.

Linie S2

  • Alle Fahrten der Linie S2 werden künftig mit Vollzügen geleistet.
  • Ausweitung der Betriebszeiten um jeweils eine Stunde.

Linie S21

  • Der 10min-Takt zwischen Aumühle und Bergedorf beginnt 20min früher.
  • Einsatz von Vollzügen künftig bis ca. 23 Uhr.
  • Einsatz des neuen ET 490

Linie S3

  • Ausweitung des Langzugeinsatzes in den Hauptverkehrszeiten.
  • Ausweitung des 10min-Taktes von/bis Buxtehude: Beginnt morgens eine Stunde früher und endet abends eine Stunde später.
  • Ausweitung des 20min-Taktes von/bis Buxtehude: Endet abends eine Stunde später.
  • Ausweitung des Vollzugeinsatzes von/bis Pinneberg am Wochenende
  • Im Wochenendnachtverkehr Ausweitung zum Stundentakt von/nach Pinneberg und von/nach Stade.
  • Die für Dezember 2018 geplante Eröffnung des Haltepunktes Elbbrücken verzögert sich, sie ist derzeit für 2019 geplant.

Linie S31

  • Ausweitung der Betriebszeit von/nach Harburg Rathaus am Abend bis circa 21 Uhr.
  • Die für Dezember 2018 geplante Eröffnung des Haltepunktes Elbbrücken verzögert sich, sie ist derzeit für 2019 geplant.

AKN

Bei der AKN gibt es keine Angebotsausweitungen.

Regionalverkehr

  • RE3 (Hamburg – Uelzen): Zusätzliche Fahrten sowie alle zwei Stunden Durchbindung mit  dem RE2 über Uelzen hinaus bis Hannover Hbf.
  • RB38 (Buchholz – Soltau): Probeweise Verlängerung am Wochenende bis Hamburg-Harburg.
  • RB41 (Hamburg – Tostedt): Einführung eines Stundentaktes im Wochenendnachtverkehr, Weiterführung bis Bremen Hbf alle zwei Stunden.
  • RE5 (Hamburg – Cuxhaven): Betreiberwechsel.

Metrobusse

  • Linie 3: Verstärkerfahrten in der ersten HVZ zwischen Bornkampsweg – S Holstenstraße
  • Linie 5: Ausweitung des 5min-Taktes an Samstagen bis 21 Uhr (stadtauswärts)
  • Linien 6 / 17: Die Linie 6 verkehrt künftig mit allen Fahrten zwischen Borgweg und der Speicherstadt. Der Abschnitt zwischen Rathausmarkt über St. Pauli bis Feldstraße wird von der neuen Linie 17 übernommen, welche bis Semperstraße parallel zur Linie 6 fährt. (= Auftrennung der heutigen Linie 6 mit ihren beiden Linienästen im Südwesten in zwei Buslinien)
  • Linie 7: Verstärkung auf einen 5min-Takt (statt alle 6-8min) mo-fr, 10min-Takt bis Mitternacht an allen Tagen, durchgehender Einsatz von Gelenkbussen.
  • Linie 11: Neue Linie zwischen Wandsbek Markt und Rahlstedt Sorenkoppel unter Einbezug der bisherigen Stadtbuslinien 162 und 262
  • Linie 13: Verlängerung des 5min-Taktes bis 21 Uhr (mo-fr) bzw. 20 Uhr (sa). Einsatz von Gelenkbussen im Wochenendnachtverkehr (sa/so), Taktverdichtung an Sonn- und Feiertagen zwischen 5 und 8 Uhr.
  • Linie 17: Neue Linie zwischen Feldstraße – Innenstadt – Semperstraße (wie heutige Linie 6, siehe oben) – weiter über U S Barmbek bis U Berne unter Einbezug des bisherigen Angebots der Linien 6 und 277. Bedienung mit Gelenkbussen.
  • Linie 21: Verdichtung des Taktes zwischen Klein Flottbek und Elbgaustraße auf einen 5min-Takt in der zweiten HVZ. Dehnung des aktes zwischen Elbgaustraße und Niendorf Nord auf 10min, Verlängerung einiger Fahrten in Tagesrandlage bis Niendorf Nord.
  • Linie 28: Ersetzt zwischen Lufthansa-Basis und Wandsbek Markt die Linie 39 (nicht jedoch im Abschnitt Lufthansa-Basis – Hebebrandstraße!)

Eilbus

  • E30: Neue Eilbuslinie zwischen S Harburg Rathaus und Bf. Bergedorf. Die Linie verkehrt ganztags, mo-fr alle 30min, abends und an Wochenenden im Stundentakt. Linienweg: Harburg – Bergedorf mit Zwischenhalten zwischen der BAB-Auffahrt Neu-Allermöhe und Bf Bergedorf. Führung über die Autobahn.
  • E62: Wird eingestellt, Ersatzangebote siehe unten.

Schnellbusse

  • Linie 39: Wird eingestellt. Ersatz durch die Linie 392 zwischen Teufelsbrück und U S Ohlsdorf auf dem Linienweg der 39, sowie zwischen Hebebrandstraße und Wandsbek Markt durch die neue Metrobuslinie 28 (verkehrt bis Lufthansa-Basis, siehe oben)
  • Linien 34, 35, 36, 37: Taktausdünnungen auf den Linien außerhalb der Hauptverkehrszeiten (mindestens alle 30min). Als Ersatz werden auf einzelnen Abschnitten zuschlagsfreie Stadtbuslinien verlängert.
  • Linien 48, 49: Die „Blankeneser Bergziegen“ (Kleinbusse der VHH) verkehren zukünftig zuschlagsfrei, und zwar als Linien 488 bzw 588.

Sonstige Buslinien

Bereich Westen

  • Linie 111: Verlängerung von Bf. Altona bis Teufelsbrück als zuschlagsfreie Ergänzung der Schnellbuslinie 36
  • Linie 181: Verdichtung zum ganztägigen 20min-Takt zwischen Niendorfer Gehege und Eidelstedter Platz, werktags bis Jaarsmoor.
  • Linie 286: Verlegung der Linie ab Teufelsbrück über Klein Flottbek nach Othmarschen. Der bisherige Linienweg der 286 wird von der 111 übernommen. Übernahme der Aufgaben der Linien 15 und teilweise 21 in diesem Abschnitt.
  • Linie 388: Neueinrichtung einer Ringlinie (Quartiersbuslinie Rissen), stündlich mo-fr ganztägig, sa 8-13 Uhr.

Bereich Nord

  • Linien 170, 270 (Friedhof Ohlsdorf): Rücknahme einer Taktverdichtung im Sommer wegen geringer Inanspruchnahme
  • Linie 172: Einrichtung zweier neuer Haltestellen Flughafenstraße und Fehrsweg. Taktverdichtung auf 10min-Takt auch sonnabends zwischen Barmbek und Ohlsdorf zwischen 15 und 20 Uhr. Erweiterte Betriebszeiten zwischen U S Ohlsdorf und Lentersweg.
  • Linie 292: Zusätzliche Abendfahrten mo-fr zwischen 18 und 20 Uhr. 10min-Takt samstags zwischen 10 und 20 Uhr zwischen Ochsenzoll und Langenhorn Markt. Verdichtung des 30min-Taktes sonntags auf einen 20min-Takt zur Anschlussverbesserung auf dem Nordabschnitt.
  • Linie 392: Ersetzt die Schnellbuslinie 39 zwischen Teufelsbrück und U S Ohlsdorf, siehe oben.
  • Linie 193: Verlängerung weiterer Fahrten bis Lademannbogen

Bereich Wandsbek / Nordwesten

  • Linie E62 entfällt, siehe oben.
  • Linie 162: Verkehrt künftig zwischen Berliner Platz und Wandsbek Markt auf dem bisherigen Linienweg der E62 und bietet einen ganztägigen 20min-Takt zur Erschließung der Neubausiedlung Jenfelder Au.
  • Linie 163: Neue Linie, übernimmt die über den 20min-Takt hinausgehenden Fahrten der E62 in der HVZ.
  • Linie 263: Direktere Linienführung in Jenfeld, Beschleunigung in Barsbüttel durch Bildung getrennter Linienzweige in der zweiten HVZ.
  • Linie 275: Taktverdichtung sonnabends auf einen 10min-Takt zwischen Rahlstedt und Wildschwanbrook zwischen 10 und 18 Uhr. Erweiterte Betriebszeiten im Abschnitt Wildschwanbrook – Künneckestraße über 19 Uhr (mo-fr) bzw. 14:30 (sa) hinaus bis 21 Uhr.

Bereich Billstedt / Bergedorf

  • Einrichtung der neuen Eilbuslinie E30 von Bergedorf nach Harburg, siehe oben.
  • Linien 230, 330: Wegfall von Umwegen (230 IKEA, 330 Billbrookdeich) aufgrund der Verlängerung der Linie 432
  • Linie 232 (Tonndorf – Bergedorf): Einrichtung eines 10min-Taktes zwischen Bergedorf und Mümmelmannsberg, Übernahme der Aufgaben der Linie 332 auf der Lohbrügger Landstraße.
  • Linie 332: Verlängerung der Betriebszeiten bis ca. 20 Uhr (mo-sa)
  • Linie 432 (Oststeinbek – Billwerder Moorfleet – IKEA): Verlängerung über Billstedt hinaus bis IKEA Moorfleet zwecks besserer Erschließung von Billbrook und Schaffung einer schnellen Direktverbindung Billstedt – Billwerder Moorfleet, alle 30min.
  • Linie 4400 (Bergedorf – Tespe – Avendorf/Bütlingen): Auf Wunsch des Landkreis Harburg verkehrt die Linie zwischen Bergedorf und Tespe auch sonn- und feiertags von 7 bis 22 Uhr im 2 Stunden-Takt, von dort alternierend nach Avendorf und Bütlingen.

Bereich Harburg

  • Einrichtung der neuen Eilbuslinie E30 von Bergedorf nach Harburg, siehe oben.
  • Linie 241: Verlängerng der Betriebszeiten über 18:30 hinaus bis 20 Uhr (mo-sa)
  • Linie 142: Jede zweite Fahrt wird verlängert bis Hafen Harburg, Umstellung auf Gelenkbusbetrieb (werktags).
  • Linie 245: Verlängerung der Betriebszeiten sonnabends über 18 Uhr hinaus bis ca. 21 Uhr.

Quelle: DS 21/14631. Änderungen und Fehler vorbehalten.

Advertisements

15 Gedanken zu “HVV-Fahrplan 2019: Das ändert sich bei Bus und Bahn

  1. Und die Linie 12 von der VHH wird unverändert bleiben? Das ist doch schiesse! Ich habe bis jezt 4 Wochen Praktikum und davon 3 Wochen bei der HHA. Der Bus sollte laut Fahrplan um 6 Uhr an der Haltestelle Max-klinger-straße sein und selbst das um diese Uhrzeit schafft die VHH nicht pünktlich zu sein, immer Minimum 5minuten zu spät oder er kommt gar nicht . Ich bin innerhalb von 4 Wochen 3 mal mit dem Bus gefahren, die restlichen Tage bin ich zu Fuß zur Ubahn gelatscht.

  2. Wird auf der U1 trotzdem die DT5 fahren.
    Was für Verstärkerzüge wird man auf der U3 einsetzten DT3 und DT5,
    oder selten ein (DT4) ?

      1. Im Teil der Ringstrecke von der Mönckebergstra0e über Feldstraße bis Borgweg können wegen zu kurzer Bahnsteige keine DT4-Langzüge eingesetzt werden. DT4-Züge werden wohl nicht mehr auf der U3 verkehren, da zukünftig keine Kurzzüge mehr fahren sollen.

        1. Auf der U3 kommen vereinzelt, wenn auch ungeplant, tagsüber DT4-Kurzzüge zum Einsatz. Besser als ausfallen lassen, oder? In den Durchfahrnächten gibt es weiterhin planmäßig 4 Wagen-Züge zwischen Berliner Tor – St. Pauli – Schlump…

  3. Durch die Einstellung der Schnellbuslinie 39, verlängert sich mein Weg zur Arbeit (Schnelsen, bei IKEA – Airbus) von 1 1/2h auf 2 h! Schade, saß die , die so einem Mist planen anscheinend alle mit dem Auto zur Arbeit fahren und eigene Parkplätze vor dem Büro haben.
    OCS

  4. Das die Linie 15 ab dem 09.12.18 nicht mehr nach Flottbek und zurück fährt, stimmt das?
    Hier steht es nicht und auch nicht an den Haltestellen. Was machen die ganzen Schüler und Pentler? Wann werden sie informiert?

    1. Moin,
      tatsächlich wird die 15 nicht mehr zwischen Klein Flottbek und Reventlowstraße fahren. Die neuen Verbindungen sind inzwischen auf hvv.de eingepflegt.

      Die VHH hängt dieser Tage wohl Zettel auf, ich meine kürzlich etwas in Teufelsbrück gelesen zu haben, weil die dortige 286 auch betroffen ist.

      Auf vhh-bus.de ist zu lesen:
      Die Linie 15 wird werktags auf Gelenkbusbetrieb umgestellt, wobei ihr Abschnitt S Klein Flottbek – Reventlowstraße von der Linie 286 übernom­men wird. (Eine Schultags-Fahrt der 15 endet um 7:41 Uhr weiterhin Hochrad.).

      Westlich der Haltestelle Ernst-August-Straße teilt sich die Linie 15 künftig in zwei Äste, die je abwechselnd von ihr bedient werden, nun auch abends bis gegen Mitternacht und sonntags (ab ca. 8:20 Uhr). Die von/bis S Oth­marschen führenden Fahrten führen dabei künftig neu über die Haltestelle Bernadottestraße statt Agathe-Lasch-Weg.

  5. Der neue Fahrplan bedeutet für den gesamten Bereich Eidelstedter Platz, Eimsbüttel Schnelsen, Niendorf, Lokstedt auf dem Weg nach Altona und Teufelsbrück eine Reiseverlängerung um 15 bis 20 Minuten und einmal mehr umsteigen. Das macht Bus und Bahn für alle die dort wohnen noch uninteressanter! Wer will für eine Strecke von 14 km (ca. 23 Min) 80 min länger benötigen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.