Linien S1 & S11

Hamburgs älteste S-Bahn-Linie S1 wurde 1907 zwischen Blankenese und Ohlsdorf eröffnet. Zunächst über Dammtor geführt, wurde die S1 mit der Fertigstellung des Citytunnels 1979 zum Jungfernstieg verschwenkt. Zunächst bediente die Linie S10 den Abschnitt Barmbek – Landungsbrücken. Im Dezember 2008 eröffnete die Flughafen-S-Bahn, seitdem fährt jeweils ein Zugteil ab Ohlsdorf zum Airport, der andere nach Poppenbüttel. Das führende Fahrzeug fährt zum bzw. kommt dabei vom Flughafen.

Linienverlauf der S1:

  1. Wedel
  2. Rissen
  3. Sülldorf
  4. Iserbrook
  5. Blankenese (ab hier mit S11)
  6. Hochkamp
  7. Klein Flottbek
  8. Othmarschen
  9. Bahrenfeld
  10. Altona S2 S3 S31 DB Switchh (S1 mit S2 S3 über Jungfernstieg, S11 über Dammtor nach Hbf.)
    1. nur S11: Holstenstraße
    2. nur S11: Sternschanze U3
    3. nur S11: Dammtor DB
  11. Königstraße
  12. Reeperbahn
  13. Landungsbrücken U3
  14. Stadthausbrücke
  15. Jungfernstieg U1 U2 U3 U4
  16. Hauptbahnhof U1 U2 U3 U4 S2 S21 S3 S31 DB
  17. Berliner Tor U2 U3 U4 S2 S21 Switchh
  18. Landwehr
  19. Hasselbrook DB
  20. Wandsbeker Chaussee U1
  21. Friedrichsberg
  22. Barmbek U3
  23. Alte Wöhr
  24. Rübenkamp
  25. Ohlsdorf (Zugteilung) U1
    1. Hamburg Airport (nur erster Zugteil S1)
  26. Kornweg (nur S11 und zweiter Zugteil S1)
  27. Hoheneichen
  28. Wellingsbüttel
  29. Poppenbüttel (bis hier mit S11)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s