Rothenburgsort

Rothenburgsort

Kürzel: RO • Betrieb: 27.07.1915 – 27.07.1943

Nach der Haltestelle Brückenstraße (ex Billstraße) führte die Hochbahn entlang des Rothenburgsorter Güterbahnhofs. An der Nordseite befand sich eine hohe Futtermauer. Im Anschluss wurde die S-Bahn-Strecke nach Bergedorf unterquert, beim Bau im Jahr 1901 legte man die Strecke bereits so an, dass sie später einfach unterquert werden konnte. Dabei stand noch gar nicht fest, welches Verkehrsmittel schließlich gebaut würde. Es folgte eine Brücke über den Billhorner Deich, ehe nach insgesamt 670 Metern der Bahnhof Rothenburgsort erreicht wurde. Er lag direkt neben dem S-Bahnhof.

Haltestelle Rothenburgsort. Daneben der noch heute existente S-Bahnhof. Foto: Archiv HOCHBAHN
Haltestelle Rothenburgsort. Daneben der noch heute existente S-Bahnhof. Foto: Archiv HOCHBAHN

Hinter der Haltestelle mit zwei Außenbahnsteigen befand sich ein doppelter Gleiswechsel und eine dreigleisige Kehranlage sowie ein am Nordende des Bahnsteig befindliches Stellwerk. Die Kehre wurde später auf ein Gleis zurückgebaut, als weiter hinten eine größere Wagenhalle entstand, welche neun überdachte Gleise besaß. Die Gleise führten 200m über die Haltestelle hinaus.

Am Bahnsteigende stand das Stellwerk. Foto: Archiv HOCHBAHN (Ausschnitt)
Am Bahnsteigende des Bahnsteiges in Richtung Hauptbahnhof stand das Stellwerk. Foto: Archiv HOCHBAHN (Ausschnitt)

Ursprünglich sollte Rothenburgsort nur ein vorläufiger Endpunkt bleiben, eine Verlängerung in Richtung Osten, teilweise sogar angedacht bis Bergedorf, wurde aber nie beschlossen oder gar gebaut.

Heute kann man die Lage des Bahnhofs noch erkennen, denn er liegt genau neben dem S21-Bahnhof. Das Brückenwiderlager in Richtung Billstraße/Brückenstraße ist noch vorhanden, bzw ist das heutige deutlich breiter als benötigt. Das liegt daran, dass noch Teile des Bahndamms existent sind.

An dieser Stelle hätte man heute in die Schalterhalle gesehen oder schon in ihr gestanden. Die Bahnhöfe der U+S-Bahn lagen direkt nebeneinander.
An dieser Stelle hätte man heute in die Schalterhalle gesehen oder schon in ihr gestanden. Die Bahnhöfe der U+S-Bahn lagen direkt nebeneinander.
Das Brückenwiderlager in Richtung Brückenstraße. Links die S21, rechts bzw. über dem Fotografen befände sich die U-Bahn-Brücke
Das Brückenwiderlager in Richtung Brückenstraße. Links die S21, rechts bzw. über dem Fotografen befände sich die U-Bahn-Brücke

Fahrplan 1930

Etwaige heutige Lage des Bahnhofs Rothenburgsort


NavRO

Brückenstraße Rothenburgsort

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s