„Es kann sein, dass das ein Fehler gewesen ist“

Heute vor 40 Jahren verabschiedete Hamburg seine Straßenbahn – der damalige Bürgermeister Hans-Ulrich Klose (SPD) räumte dort bereits ein, dass die Einstellung vielleicht ein Fehler war. 40 Jahre später kann man sicher darüber streiten – diese Frage polarisiert wie fast … „Es kann sein, dass das ein Fehler gewesen ist“ weiterlesen

150 Jahre Berliner Straßenbahn: Korso (45B)

Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums des Verkehrsmittels Straßenbahn fanden zahlreiche Veranstaltungen statt, so auch bei der BVG, die den Geburtstag am Wochenende 27./28.6. nachfeierte. Am 28. Juni war ich vor Ort beim Straßenbahnkorso mit 11 verschiedenen Typen vom Betriebshof Lichtenberg zum Alexanderplatz und zurück. Die Fotos entstanden direkt in der Siegfriedstraße vor dem Tor, als die Züge aus der Wendeschleife zurückkamen.

„150 Jahre Berliner Straßenbahn: Korso (45B)“ weiterlesen

Die Rückkehr der Straßenbahn 2

Nachdem aufgrund eines Neubaus eines Baumarktes die Straßenbahn aus ihrem einstigen Depot an der alten Kollaustraße (Lokstedt) entfernt werden. Die Wagenhalle musste erhalten bleiben und steht heute mittig im Baumarkt.

„Die Rückkehr der Straßenbahn 2“ weiterlesen

Einstellung der Linie 2: 35 Jahre ist es her

Am 30. September 1978 fuhr die letzte planmäßige Straßenbahn durch Hamburg. Am darauffolgendem 1. Oktober, also heute vor 35 Jahren hatten die Hamburgerinnen und Hamburger die letzte Gelegenheit, sich von „ihrer“ Straßenbahn zu verabschieden. Den Tag über fuhren kostenlose Sonderzüge der Linie 2 zwischen dem Rathausmarkt und Schnelsen. Parallel dazu verkehrte die damals neue Buslinie 102 zum HVV-Tarif. Am Rathausmarkt fand das Abschiedsfest statt. Um ca. 16 Uhr startete dann ein Konvoi, bestehend aus den V6E-Wagen 3608, 3650, 3582, 3656, 3649, 3659, 3648, 3629, 3628, 3630, 3660, 3640, 3657 sowie der Zugmaschine 3991 und Salz-Bw 4992 („Pferdebahnwagen 497), in Richtung … Einstellung der Linie 2: 35 Jahre ist es her weiterlesen