Abstellung der DT3-Fahrzeuge

Ab 2016 wurden nach und nach die DT3 E-Fahrzeuge abgestellt. Seit Anfang 2017 wurde zunächst pro DT5-Inbetriebnahme ein DT3-Fahrzeug außer Betrieb genommen und zunächst abgestellt. Im Jahr 2018/19 fanden kaum noch Abstellungen statt. In insgesamt fünf Losen wurden die Fahrzeuge zur Verschrottung nach Lübeck gebracht. Das waren:

  • Ende März / Anfang April 2017: 9 Stück
  • Ende Juni / Anfang Juli 2017: 9 Stück
  • März 2018: 9 Stück
  • April 2019: 12 Stück
  • Ende Februar / Anfang März 2021: 17 Stück

Die Fahrzeuge 805 (DT3-E) und 910 (DT3-E, Ersatz für HT2 bis Frühjahr 2021) bleiben darüber hinaus als Reservefahrzeuge erhalten.

Im folgenden eine Auflistung der Abstellungen – Daten in Klammern geben die erste Sichtung am Abstellort an, soweit das offizielle Datum noch nicht bekannt ist:

DatumFahrzeuge in Betrieb (Rest)*FahrzeugAnmerkung
29.07.201567856zwecks Ertüchtigung abgestellt.
01.10.201566802abgestellt
10.11.201565825abgestellt
13.05.201664922abgestellt (DT3-LZB)
23.06.201662 (+2)905, 873Zwei Fahrzeuge für Ertüchtigung nach Hennigsdorf überführt (Fahrzeugwerke Miraustraße)
30.06.201661 (+2)923abgestellt (DT3-LZB)
12.09.201660 (+2)838abgestellt
11.11.201659 (+2)876abgestellt
09.12.201653 (+2)816, 828, 921, 924, 925, 926abgestellt (4x DT3-LZB)
13.12.201652 (+2)804abgestellt
06.01.201751 (+2)845abgestellt
12.01.201750 (+2)829abgestellt
(23.1.17)49 (+2)831abgestellt
(23.2.17)48 (+2)801abgestellt
(23.2.17)47 (+2)864abgestellt
01.03.201746 (+4)835, 856Zwei Fahrzeuge für Ertüchtigung nach Hennigsdorf überführt (Fahrzeugwerke Miraustraße)
04.03.2017(46 (+4))842DT3 842 wird während einer dreiwöchigen U1-Sperrung als Lagerraum in Ochsenzoll verwendet. Fahrzeug ist für weitere Ertüchtigung vorgesehen und kurze Zeit nach der Sperrung wieder im Fahrgastbetrieb eingesetzt worden.
27.03.2017(46 (+4))921, 925, 924Drei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert. (Rest im Netz: 65)
30.03.2017(46 (+4))926, 922, 838Drei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert. (Rest: 62)
05.04.2017(46 (+4))802, 825, 923Drei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert. (Rest: 59) -> Fotos von den Abtransporten
05.04.201744 (+4)832, 818abgestellt
(29.4.17)42 (+4)848, 822abgestellt
11.05.201744 (+2)873, 905Zwei Fahrzeuge nach Ertüchtigung in Hennigsdorf zurücküberführt (Fahrzeugwerke Miraustraße) -> Fotos von der Rückkehr
31.05.201742 (+2)826, 853abgestellt
23.06.201740 (+2)809, 815abgestellt
27.06.201740 (+2)831, 864, 829Drei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert (Rest: 56)
30.06.201740 (+2)845, 801, 804Drei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert (Rest: 53)
03.07.201739 (+2)846abgestellt
12.07.201739 (+2)828, 876, 816Drei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert (Rest: 50)
12.07.201737 (+4)803, 842Zwei Fahrzeuge für Ertüchtigung nach Hennigsdorf überführt (Fahrzeugwerke Miraustraße).
13.07.201736 (+4)811abgestellt
31.07.201735 (+4)814abgestellt
01.11.201734 (+4)849abgestellt
02.11.201735 (+3)856Fahrzeug nach Ertüchtigung in Hennigsdorf zurücküberführt (Fahrzeugwerke Miraustraße).
02.11.201733 (+5)807, 808Zwei Fahrzeuge für Ertüchtigung nach Hennigsdorf überführt (Fahrzeugwerke Miraustraße).
29.11.201732 (+5)840abgestellt (per 28.11.)
05.12.201731 (+5)821abgestellt
08.12.201730 (+5)844abgestellt (per 4.12.)
14.12.201731 (+4)835Fahrzeug nach Ertüchtigung in Hennigsdorf zurücküberführt (Fahrzeugwerke Miraustraße).
14.12.201729 (+6)834, 865Zwei Fahrzeuge für Ertüchtigung nach Hennigsdorf überführt (Fahrzeugwerke Miraustraße).
11.01.201828 (+6)830abgestellt
18.01.201827 (+6)841abgestellt
25.01.201826 (+6)833abgestellt
02.03.201825 (+6)862abgestellt
08.03.201825 (+6)818, 832, 848Drei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert (Rest: 47)
09.03.201824 (+6)872abgestellt
13.03.201824 (+6)822, 853, 826Drei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert (Rest: 44)
19.03.201824 (+6)815, 809, 811Drei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert (Rest: 41)
05.04.201823 (+6)863abgestellt
17.04.201822 (+6)820abgestellt
29.05.201824 (+4)803, 842Zwei Fahrzeuge nach Ertüchtigung in Hennigsdorf zurücküberführt (Fahrzeugwerke Miraustraße).
28.08.201823 (+4)871abgestellt
20.09.201822 (+4)855abgestellt
08.11.201821 (+4)858abgestellt
18.02.201920 (+4)910Fahrzeug 910 wird vorübergehend zum Hilfstriebwagen umgebaut, um den HT2 modernisieren zu können. Nach erfolgter Wiederinbetriebnahme des HT2 ist eine endgültige Abstellung des DT3 910 vorgesehen (Stand: Februar 2019).
01.04.201920 (+4)846, 844, 849Drei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert (Rest: 38)
03.04.201920 (+4)814, 821, 840Drei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert (Rest: 35)
09.04.201920 (+4)863, 872, 862Drei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert (Rest: 32)
12.04.201920 (+4)833, 841, 830Drei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert (Rest: 29)
16.04.201924865, 834, 808, 807Vier Fahrzeuge nach Ertüchtigung in Hennigsdorf zurücküberführt (Fahrzeugwerke Miraustraße).
13.08.201923824abgestellt
28.08.201922812Per 29.05.2019 abgestellt. Danach Werkstattwagen für die zwölfwöchige U1-Sperrung Ohlsdorf – Langenhorn Markt (03.06.-25.08.), seit 28.08.2019 endgültig abgestellt.
04.03.202021817abgestellt per 03.03.2020
01.04.202020857abgestellt
03.04.202019868abgestellt
10.07.202018837abgestellt.
22.12.202016805, 875Abgestellt. Bereits am 21.12. nach Barmbek überführt, 28.12.2020 umgesetzt. Letzter dokumentierter Einsatz: 11.12.2020
29.12.202010810, 819, 891, 847, 854, 836Abgestellt. Bereits am 23.12. zum späteren Abstellort überführt. Letzte dokumentierte Einsätze: 810/819/891: 22.12.2020, 847/854/836: 17.12.2020
Damit endete der Einsatz der DT3-E-Fahrzeuge bei der HOCHBAHN.

DT3-E 910 ist noch für einige Wochen als Ersatz für den in Sanierung befindlichen Hilfstriebwagen HT2 im Einsatz und wird danach ebenfalls abgestellt.
Derzeit betriebsunfähig abgestellt sind damit 18 DT3-E: 805, 810, 812, 817, 819, 820, 824, 836, 837, 847, 854, 855, 857, 858, 868, 871, 875, 891.
19.02.202110875, 857Zwei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert (Rest: 27)
22.02.202110812Ein Fahrzeug zwecks Verschrottung abtransportiert, wurde bereits am Abend des 19.02.2021 verladen. (Rest: 26)
23.02.202110868, 836Zwei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert (Rest: 24)
24.02.202110854Ein Fahrzeug zwecks Verschrottung abtransportiert, wurde bereits am Abend des 23.02.2021 verladen. (Rest: 23)
25.02.202110847, 891, 819-2Sieben Wagen zwecks Verschrottung abtransportiert (Rest: 20 + 2 Wg)
26.02.202110819-1, 819-3Zwei Wagen zwecks Verschrottung abtransportiert, wurden bereits am Abend des 25.02.2021 verladen (Rest: 20)
01.03.202110810, 817, 824Drei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert (Rest: 17)
03.03.202110858, 855, 871Drei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert (Rest: 14)
05.03.202110820, 837Zwei Fahrzeuge zwecks Verschrottung abtransportiert (Rest: 12)
Die DT3-Ausmusterung ist damit zunächst abgeschlossen.
04.07.20239905Nach einem Isolatorschaden erfolgte keine Instandsetzung, der Zug wurde daher betriebsunfähig abgestellt.
25.08.20230803, 807, 808, 834, 835, 842, 856, 865, 873Alle verbliebenen Fahrzeuge des Typs DT3-ETG-N wurden aus dem Fahrgastbetrieb genommen.
25.08.20230Damit endete der Einsatz der DT3-Fahrzeuge bei der HOCHBAHN. Es sind zunächst noch 2 DT3-E, 10 DT3-ETG-N sowie der mögliche Museumszug 909 im Netz vorhanden, insgesamt 11 dieser Fahrzeuge sollen verschrottet werden.

Damit sind seit Weihnachten 2020 nur noch die zehn nochmals ertüchtigten DT3-ETG-N Einheiten 803, 807, 808, 834, 835, 842, 856, 865, 873 und 905 im Einsatz.

Die Fahrzeuge 805 (DT3-E) und 910 (Ersatz für HT2 bis Frühjahr 2021) bleiben darüber hinaus als Reservefahrzeuge / Ersatzteilspender erhalten.

*Unter Restfahrzeuge werden die bei FWM in Hennigsdorf nicht mitgezählt, daher die Angabe dazu in Klammern „(+4)“.

Letzte Aktualisierung: 30.08.2023